KI-Entwickler brauchen Datenzugang – aber wie?

Start: 16.06.2020, 14:40 UhrEnde: 16.06.2020, 15:00 Uhr
Politik und Regulierung

KI-Entwickler brauchen Zugang zu einer großen Menge qualitativ hochwertiger Daten. Darin sind sich alle Expertinnen und Experten hierzulande einig. Noch ist jedoch nicht klar, wie das konkret geschehen soll.
Wie kann der Zugang zu medizinischen Daten auch für Akteure aus der Industrie realisiert werden? Welche Daten müssen in welcher Form für welche Zwecke zugänglich gemacht werden? Wie kann das Zugriffsverfahren sicher und zugleich effizient bzw. praktikabel ausgestaltet werden? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Session “KI-Entwickler brauchen Daten – aber wie?” im Rahmen einer Diskussionsrunde mit Verterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Expertinnen und Experten
Prof. Roland Eils, Medizininformatik-Initiative
Philipp Grätzel von Grätz, Journalist
Andreas Kassner, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.
Dr. Philipp Kircher, hih – health Innovation hub of the Federal Ministry of Health